Zwei Personen beraten über die KPIs vor Ihnen an der Wand.

Supply Chain: In der Krise reaktionsfähig und transparent in Echtzeit

Was passiert, wenn die Produktion wieder startet?

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen die Automobilindustrie mit voller Wucht – und damit auch Sie als Zulieferer. Die Hersteller (OEM) drosseln ihre Produktion auf ein Minimum und schließen Werke. Parallel dazu wird die Produktion in einigen Ländern zum Teil bereits wieder hochgefahren.

So entstehen große Bedarfsschwankungen und vereinbarte Toleranzgrenzen werden verletzt. Das geht zulasten Ihrer Planungssicherheit und wirkt sich negativ auf Ihre Supply Chain aus.

In unseren Webinaren zeigen wir, wie man die damit verbundenen Risiken reduzieren kann. Sie haben volle Transparenz über die Bedarfsveränderungen und können kurzfristig reagieren.

Setzen Sie bereits SAP-Software (SAP ERP bzw. SAP S/4HANA) ein?
Dann sind diese Webinare wichtig für Sie.
Melden Sie sich an, am Ende jedes Webinars haben Sie die Möglichkeit mit uns zu diskutieren, oder Sie schicken uns Ihre Fragen in den Chat.

Bei Anmeldung erhalten Sie alle Webinare im Nachgang automatisch per mail (auch bei Nichtteilnahme).

Webinar Toleranzlinienprüfung
5.5.20, 12.00 bis 12:30 Uhr
Referentin: Hanna Brütting, Expertin für SAP Optimierungen bei WSW Software

  • Wie können Verletzungen der festgelegten Toleranzgrenzen schnell erkannt werden?
  • Wie werden bereits bei der Einarbeitung eingehender Lieferabrufe Risiken schnell erkannt?
  • Auf welchem Weg können zeitnah entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden?
  • Wie werden die dazugehörigen Prozesse im SAP Tool gestaltet?


Webinar Analyse Abrufverhalten

6.5.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referent: Robert Rakaric, Experte für OEM Prozesse und international Sales bei WSW Software

  • Wie funktioniert das „Analyse Abrufverhalten SD“ ?
  • Was bedeutet hier transparent und lieferplanübergreifend?
  • Wie sieht es bei aggregierten und für schwierigen Lieferplänen aus?


Webinar Auftragsbestand

7.5.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referenten: Miriam Kagelmann und Roland Steinhilber, Experten für Business Analytics bei WSW Software

  • Was bedeutet „Auftragsbestand „out of the box“ und in Echtzeit?
  • Wie kann die gewünschte Detailtiefe visualisiert werden?
  • Welche Schwierigkeiten haben Disponenten bei Einstieg ins Szenario?


Webinar Überproduktion vermeiden

8.5.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referenten: Siegfried Kuri, Leiter Produktmanagement bei WSW Software

  • Können bedarfsrelevante Einteilungen in den Planabrufen in die Zukunft verlegt werden?
  • Welche Mengeneinteilungen in den Abrufen sind nicht bedarfsrelevant?
  • Was passiert mit Lieferabrufen trotz Lieferstopp?

Übermitteln Sie uns bitte die folgenden Angaben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.


Webinar über GoToWebinar

Zur Durchführung dieser Veranstaltung nutzt die WSW Software GmbH die Webinar-Plattform des Anbieters LogMeIn Inc. mit Sitz in 333 Summer Street, Boston, Massachusetts 02210 USA. Die LogMeIn Inc. hat sich selbst für das EU-US- und das Schweiz-US-Datenschutzschild im Hinblick auf die Kundendaten zertifiziert. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch die LogMeIn Inc. finden Sie unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy sowie unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy-shield.