Liefertreue ermitteln

Einhaltung der vom Kunden gewünschten Liefertermine verbessern

Die Liefertreue ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil: Wer bestellte Ware fehlerfrei und rechtzeitig an den richtigen Ort liefert, wird mit zufriedenen und treuen Kunden belohnt. Daher ist eine klare Sicht auf die eigene Liefertreue und die der Lieferanten so wichtig.

Ein blauer LKW wird an einer Laderampe be- und entladen.

Verbessern Sie Ihre Liefertreue durch mehr Transparenz

Die regelmäßige Ermittlung der eigenen Liefertreue ist für viele Unternehmen ein kritischer Aspekt, da sie bei Kunden einen wichtigen Baustein für die Lieferantenbewertung darstellt. Die eigene Liefertreue lässt sich nach mehreren Kriterien bewerten: in Bezug auf den im Auftrag vereinbarten Liefertermin, den ersten bestätigten Termin oder den Wunschtermin des Kunden. Der SAP-Standard bietet keine Möglichkeit, um die eigene Liefertreue bei Lieferplänen zu ermitteln.

Da die Liefertreue von Lieferanten einen großen Einfluss auf die eigene Liefertreue hat, ist es ebenfalls wichtig, hierzu einen Überblick zu haben. Auch für die Beauftragung eines Zulieferers ist dessen Liefertreue ein wichtiger Faktor. Die entsprechende Kennzahl lässt sich mit einer Methode wie der VDA 5001 (Logistische Lieferantenbewertung) ermitteln. Dazu werden gelieferte und im Wareneingang gebuchte Mengen mit den zum Zeitpunkt der Anlieferung offenen Bestellmengen (Einteilungsmengen) verglichen. Bei Lieferplaneinteilungen und -abrufen ist auch die Beziehung von Mengen- und Termintreue relevant. Die SAP-Standardfunktionen unterstützen die Ermittlung der Liefertreue jedoch nur unzureichend.

Unsere Experten haben für beide Anforderungen eine Lösung entwickelt. Als Teil der SPEEDI-Plattform sind sie nahtlos in SAP integrierbar und liefern Antworten auf Ihre Fragen zur Liefertreue: Für Ihre eigene Liefertreue ergänzt SPEEDI das SAP-Modul Sales & Distribution (SD), für die Liefertreue Ihrer Lieferanten das SAP-Modul Materials Management (MM).

Unsere Prozess-Lösungen

SPEEDI Liefertreue SAP MM
Unsere Lösung für die Bewertung der Liefertreue Ihrer Lieferanten: Die Lösung SPEEDI Liefertreue MM ordnet gelieferte Mengen bei der Wareneingangsbuchung den zu diesem Zeitpunkt offenen Einteilungen zu, ermittelt daraus die Kennzahl für die Liefertreue und speichert sie in einer SPEEDI-Tabelle. Die Ergebnisse lassen sich in einem Monitor („Liefertreue Lieferanten MM-Sicht") nach Parametern wie Einkaufsorganisation, Werk sowie Lieferanten- oder Materialnummer für den gewünschten Zeitraum selektieren und übersichtlich in einem ABAP-List-Viewer-Report (ALV) visualisieren. Sie zeigt für jede einzelne Wareneingangsbuchung und anhand der zugeordneten Einteilungen, ob eine Lieferung pünktlich, zu früh oder verspätet erfolgte und berechnet die Kennzahl für die Liefertreue nach VDA 5001. In der ALV-Liste dargestellte Ergebnisse lassen sich über das Bilden von Zwischensummen und Summen auch für den gesamten Einkaufsbeleg und belegübergreifend für den Lieferanten (Kreditor) ausweisen. Wahlweise kann die Liefertreue auch prozentual bewertet und dargestellt werden. Als Parameter werden dazu ein Punktesystem für die Termin- und Mengentreue sowie eine Gewichtung der pro Lieferung erzielten Punkte herangezogen. Zum Zeitpunkt der Bewertung noch nicht im Wareneingang gebuchte, aber bereits avisierte Anlieferungen lassen sich mit SPEEDI Liefertreue MM ebenfalls auswerten. In den Selektionsbedingungen muss dazu lediglich die vorgesehene Checkbox markiert werden.
SPEEDI Liefertreue SAP SD
Die Lösung SPEEDI Liefertreue SD verschafft Zulieferern die nötige Transparenz, ob sie selbst die vom Kunden gewünschten Liefertermine einhalten. Sie ermittelt durch den Vergleich der im Warenausgang gebuchten Lieferungen mit den zugehörigen Liefer- und Feinabrufen des Kunden, die als Soll dienen, wo es zu Minder- bzw. Mehrlieferungen kam und welche Lieferung gemäß SAP-Lieferplan früher oder später als vereinbart erfolgte. Berechnet wird auch die Anzahl der Tage, um die ein Termin verfehlt wurde, sowie die Abweichung in Prozent. Das Ergebnis der Auswertung visualisiert SPEEDI Liefertreue SD übersichtlich und Ampelfunktionen signalisieren sofort die Lieferpläne, die verspätete Lieferungen (rot) oder zu frühe Lieferungen (gelb) enthalten. Gibt es Lieferpläne mit verspäteten und vorzeitigen Lieferungen, zeigt dies eine rote Ampel an, da Verspätungen als vorrangig eingestuft werden. Bei einer grünen Ampel sind Lieferabrufe und Lieferungen im Einklang. Da jede einzelne Lieferung ebenfalls mit einer Ampel versehen ist, lässt sich genau feststellen, welche Lieferung bzw. Lieferungen im Lieferplan für eine gelbe oder rote Ampel verantwortlich sind. SPEEDI Liefertreue SD bietet darüber hinaus eine Reihe weiterer nützlicher Funktionen. So werden Mehrlieferungen, die auf die Rundungsmenge im Lieferplan zurückzuführen sind, als korrekte Lieferungen bewertet. Die Möglichkeit zur Eingabe von Toleranzwerten in Prozent oder Menge sorgt dafür, dass Lieferungen mit geringen Abweichungen ebenfalls als korrekt eingestuft werden. Auch ein Terminabgleich, der den Geschäftsjahreswechsel beim Kunden berücksichtigt, lässt sich anhand der Fortschrittszahlen für Lieferabrufe und der für den Warenausgang durchführen.

Systemdemo: SPEEDI Liefertreue SD

Die regelmäßige Ermittlung der eigenen Liefertreue ist für viele Unternehmen ein kritischer Aspekt, da sie bei Kunden einen wichtigen Baustein für die Lieferantenbewertung darstellt. Die eigene Liefertreue lässt sich nach mehreren Kriterien bewerten: in Bezug auf den im Auftrag vereinbarten Liefertermin, den ersten bestätigten Termin oder den Wunschtermin des Kunden. Der SAP-Standard bietet keine Möglichkeit, die eigene Liefertreue bei Lieferplänen zu ermitteln. Wie durch den Vergleich der im Warenausgang gebuchten Lieferungen mit den dazugehörigen Liefer- und Feinabrufen des Kunden die nötige Transparenz geschaffen werden kann, demonstriert Ihnen WSW-Vertriebsbeauftragter Dieter Faul in diesem Video.

Systemdemo, SPEEDI Liefertreue SD
wsw ansprechpartner wolfgang salinger hintergrund
Wolfgang Salinger

Director Business Unit SAP & Digital Supply Chain

T: +49 89 895089 426
M: wolfgang.salinger@wsw.de