Lieferpläne kopieren

Einfachere Abwicklung in SAP

Es gibt verschiedene Gründe, Lieferpläne in SAP kopieren zu müssen, beispielsweise wenn die Produktion in ein anderes Werk verlagert wird. Anwender müssen dabei allerdings immer händisch eingreifen, Lieferpläne kopieren und neu anlegen, denn der SAP-Standard bietet hierbei keine Unterstützung. Wer diesen fehleranfälligen und zeitaufwendige Prozess vermeiden will, kann ihn durch SAP-Erweiterungen automatisieren.

Zwei Mitarbeiter besprechen eine zeitliche Projektabfolge.

Lieferpläne automatisch kopieren und komfortabel anlegen

Mit Lieferplänen arbeiten Sie sowohl in dem SAP-Modul Supply & Distribution (SD) als auch Materials Management (MM). In beiden Fällen sind Anpassungen aufwendig:

In SAP MM werden neue Lieferpläne angelegt, wenn an einen Neukunden sehr viele Bauteile zu liefern sind, die Produktion verlagert wird oder der Belegfluss so groß ist, dass er die Performance beeinträchtigt. Im SAP-Standard muss die Anlage der neuen Lieferpläne manuell erfolgen, was zeitaufwendig ist und die Gefahr von Fehleingaben birgt.

Auch in SAP SD machen es bestimmte Umstände erforderlich, einen Lieferplan abzusagen und neu anzulegen: wenn der Belegfluss die Performance beeinträchtigt, wenn die Materialproduktion von einem Werk in ein anderes verlagert wird, wenn sich Daten im vorhandenen Lieferplan nicht ändern lassen, um Probleme beim Jahreswechsel zu vermeiden oder nach einer organisatorischen Umstrukturierung bei einem Kunden.

In beiden Fällen gilt: Mit den SAP-Standardfunktionen müssen die damit verbundenen Aufgaben allerdings weitgehend manuell abgewickelt werden. Das ist zeitaufwendig und fehleranfällig. Um Ihnen diese Aufgaben zu erleichtern, haben unsere Experten Erweiterungen für SAP entwickelt, die Sie dabei unterstützt, Lieferpläne einfacher zu kopieren. 

Vorteile

1

Effizienz

Die SPEEDI-Lösungen sorgen für eine enorme Zeitersparnis bei der Anlage von Lieferplänen. Zugleich verbessern die neuen und schlanken Lieferpläne die Performance im SAP-System.

2

Transparenz

Ampeln signalisieren, ob alle Verarbeitungsschritte erfolgreich waren, wobei jeder Fehler detailliert protokolliert wird, was eine gezielte und fachgerechte Nachbearbeitung erlaubt.

3

Flexibel einsetzbar

Die SPEEDI-Add-ons kopieren alle Arten von Lieferplänen: Lieferpläne mit Abrufen, mit Auslieferungsaufträgen, JIT-Lieferpläne, Lieferpläne mit externen Dienstleistern.

4

Direkt in SAP

Die SPEEDI-Lösungen erweitern den SAP-Standard modifikationsfrei. Sie vereinfachen und straffen den Prozess, gleichzeitig gewährleisten sie eine hohe Prozesssicherheit und eine hervorragende Datenqualität, denn manuelle Kopiervorgänge und Eingaben werden auf ein Minimum reduziert.

Unsere Prozesslösungen

SPEEDI Lieferplankopierer MM
Mit dem SPEEDI Lieferplankopierer MM lassen sich SAP-Lieferpläne schnell und einfach automatisch kopieren sowie neue und schlanke Lieferpläne komfortabel anlegen und als Kopiervorlage nutzen. SAP-Lieferpläne, für die eine Kopie erstellt wird, werden nach Kriterien wie Lieferant, Einkaufsorganisation, Beleg, Material oder Warengruppe ausgewählt und dabei auch alle Daten und Einstellungen übernommen oder umgehängt. Dazu zählen Abrufe, JIT-Abrufe, Handling Units, Fortschrittszahlen, Einkaufsinfosätze samt Orderbucheinträgen, Lieferantenanschriften, Kontierungen, Liefer- und Zahlungsbedingungen, aber auch die bestehende SPEEDI-Konfiguration sowie Kopf- und Positionstexte.
SPEEDI Lieferplankopierer SD
Mit dem SPEEDI Lieferplankopierer SD lassen sich die Vorgänge bei der Absage bzw. Neuanlage eines SD-Lieferplans IT-gestützt und weitgehend automatisch durchführen. Für Lieferpläne, die kopiert bzw. neu angelegt werden sollen, bietet die SPEEDI-Lösung zahlreiche Auswahlkriterien, etwa nach Verkaufsorganisation, Verkaufsweg, -büro oder -beleg, aber auch nach Auftraggeber, Datum der Anlage, Material oder Partner. Welche Positionen und Einstellungen in den neuen Lieferplan übernommen oder umgehängt werden – abgesagte Lieferplanpositionen, Liefer-, Fein- und Planabrufe, Texte, vorhandene SPEEDI-Konfigurationen, HU-Referenzen, JIS-Abrufe oder die SPEEDI-An-/-Umlaufsteuerung – lässt sich per Mausklick festlegen.

Systemdemo: SPEEDI Lieferplankopierer SD

Bestimmte Umstände machen es erforderlich, einen SD-Lieferplan abzusagen und neu anzulegen: Wenn der Belegfluss die Performance beeinträchtigt, wenn die Materialproduktion von einem Werk in ein anderes verlagert wird, wenn sich Daten im vorhandenen Lieferplan nicht ändern lassen, um Probleme beim Jahreswechsel zu vermeiden oder nach einer organisatorischen Umstrukturierung bei einem Kunden. Mit den SAP-Standardfunktionen müssen die damit verbundenen Aufgaben allerdings weitgehend manuell abgewickelt werden. Das ist zeitaufwendig und fehleranfällig. WSW-Vertriebsbeauftragter Robert Rakaric führt Sie durch unsere Systemdemo und zeigt Ihnen, wie Sie mit der Lösung SPEEDI Lieferplankopierer SD Vorgänge bei der Absage bzw. Neuanlage eines SD-Lieferplans IT-gestützt und weitgehend automatisch durchführen können.

Systemdemo, SPEEDI Lieferplankopierer SD
wsw ansprechpartner wolfgang salinger hintergrund
Wolfgang Salinger

Director Business Unit SAP & Digital Supply Chain

T: +49 89 895089 426
M: wolfgang.salinger@wsw.de