Lösung für die Sanktionslistenprüfung

SAP-integrierte Sanktions- und Embargolistenprüfung


Anforderung

Eine Sanktions- und Embargolistenprüfung ist Pflicht für jedes Unternehmen und ein geschäftskritischer Faktor. Sanktionslisten bzw. Embargolisten verzeichnen Personen und Organisationen, denen weder Geld noch Waren zur Verfügung gestellt werden dürfen. Weltweit gibt es eine Vielzahl offizieller Sanktionslisten, die laufend aktualisiert, erweitert und bereinigt werden. Ein rechtskonformer Abgleich der Listen mit den Daten im SAP-System auf manueller Basis ist jedoch sehr aufwendig und auch fehleranfällig.

Lösung

Abhilfe schafft hier die Lösung eines Spezialanbieters, die sich in die vorhandene SAP-Software (SAP ERP bzw. SAP S/4HANA) integriert und die Adressen aller Geschäftspartner in SAP-Belegen und in Stammdaten (bei Anlage bzw. Änderung) IT-gestützt, automatisiert und somit effizient, transparent und rechtskonform gegen Sanktionslisten prüft. Die Lösung stellt alle gängigen Sanktionslisten für Europa, für die USA und für Japan bereit. Ein automatischer Updateservice sorgt dafür, dass die Listen aktuell gehalten werden, sodass stets die aktuelle Version bei einer Prüfung verwendet wird. Die Listen, die über die Lösung von Haus aus zur Verfügung gestellt werden, lassen sich je nach Bedarf zusätzlich um die Sanktionslisten spezieller Content-Partner wie Reguvis und Dow Jones ergänzen. Somit kann jedes Unternehmen die Listenpakete nutzen, die passgenau seinen individuellen Anforderungen entsprechen.

Macht eine Prüfung verdächtige Adressen in SAP-Belegen Verkaufs- und Einkaufs- oder Lieferbelegen ausfindig, löst die Software automatisch im Vorfeld definierte Prozesse aus, etwa eine Sperrung der betroffenen Objekte, und benachrichtigt zugleich den zuständigen Mitarbeiter per Mail. Die Lösung beinhaltet einen Prüfalgorithmus, der die Zahl falsch-positiver Treffer auf ein Minimum reduziert. Per Konfiguration lässt sich flexibel und gemäß den eigenen Anforderungen einstellen, ob eine Sperre gesetzt wird und die Art der Sperre, ob die Sperre abhängig vom SAP-Mandanten oder der SAP-Organisationseinheit erfolgt und wann eine Sperre aufgehoben wird. Bei Verkaufsbelegen kann eine Sperre sowohl für den ganzen Beleg als auch nur für einzelne Positionen durchgeführt werden.

WSW Software unterstützt die Einführung dieser Lösung für die Sanktionslistenprüfung in SAP und einer IT-gestützten, automatisierten, gesetzeskonformen Sanktionslistenprüfung mit umfassenden Beratungs- und Serviceleistungen. Das umfasst die Klärung und Definition der relevanten rechtlichen Anforderungen und reicht über die Auswahl und Bereitstellung der erforderlichen Sanktionslisten bis zur technischen Umsetzung in den Geschäftsprozessen. Die Zoll- und Außenhandelsexperten von WSW Software stehen dem Kunden darüber hinaus zur Seite, wenn es um das Durchführen von Tests und die Vorbereitung des Go-Live geht; sie übernehmen auf Wunsch auch die Betreuung nach der Inbetriebnahme.

Beratung

Sie wollen mehr über die Lösung für Sanktionslistenprüfung erfahren? Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an, oder schicken Sie eine E-Mail.