WSW Logo Claim
[flexy_breadcrumb]

SAP Analytics Cloud

Inhaltsverzeichnis

Eine Mitarbeiterin gleicht die Zahlen eines Ausdrucks mit den Zahlen auf einem Monitor ab.

Vorhandene Daten in verwertbares Wissen transformieren, wirtschaftliche Fragestellungen beantworten, Zusammenhänge erkennen und präzise Prognosen durchführen: Wem dies gelingt, erarbeitet sich klare Wettbewerbsvorteile. Ein innovatives Tool, mit dem sich diese Ziele erreichen lassen, ist die SAP Analytics Cloud.

Was ist die SAP Analytics Cloud?

Die SAP Analytics Cloud (SAC) ist eine cloud- bzw. webbasierte Software aus dem Hause SAP. Das Software-as-a-Service-Produkt (SaaS) vereint Elemente aus den Bereichen Business Intelligence, Unternehmensplanung, vorausschauende Analysen und fortgeschrittene Analysen. Eine Besonderheit der SAC liegt darin, dass mit ihr sowohl interne als auch externe Datenquellen aus SAP- und Non-SAP-Systemen verknüpft, analysiert und visualisiert werden können.


Entstanden ist die SAP Analytics Cloud als komplette Neuentwicklung im Jahr 2015. Ziel des Softwareherstellers war es, ein intuitives Produkt zu realisieren, mit dem Fachanwender ihre Reports, Analysen und Planungen weitgehend in Eigenregie erstellen und durchführen können.

Eine weitere Zielgruppe der SAP Analytics Cloud sind Business-Analysten. Unterstützt von Machine Learning ist es möglich, Ergebnisse richtig zu interpretieren und unkompliziert neue Erkenntnisse aus den Daten zu generieren. Dies gilt selbst bei sehr großen und vielschichtigen Datenbeständen. Weiterhin bietet die SAC einige Predictive-Funktionalitäten, die sich sowohl an Fachanwender als auch an Business-Analysten und Data Scientists richten. Durch Predictive-Analytics kann, anhand einer mathematischen Analyse von großen Datenmengen, der Ist-Zustand eines Prozesses oder einer Maschine erfasst werden. Diese werden mit Soll-Daten sowie Vergangenheitswerten abgeglichen. Darauf basierend werden Trends abgeleitet und Prognosen hinsichtlich zukünftiger Engpässe oder Optimierungen durchgeführt.

 

Welche Vorteile bietet die SAP Analytics Cloud?

Die SAP Analytics Cloud hat eine ganze Reihe von Vorteilen für Unternehmen im Angebot. Grundlegend dafür ist die moderne Technologie, welche sich hinter der Lösung verbirgt. So basiert das Produkt auf der In-Memory-Technologie SAP HANA, die selbst bei sehr großen Datenmengen äußerst performante Analysen ermöglicht. Durch den webbasierten Ansatz ist die SAC zudem hervorragend skalierbar sowie ortsunabhängig und auf jedem Endgerät verfügbar. Dies macht sie zum idealen Werkzeug für mobiles Arbeiten. 

Bei der SAP Analytics Cloud handelt es sich um eine All-in-One-Lösung. Unternehmen sind also nicht mehr gezwungen, verschiedene BI-Plattformen und Technologien einzusetzen, um Analysen zu erstellen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Auch zusätzliche Hilfsmittel wie Microsoft Excel oder Access werden nicht benötigt, um Daten zusammenzuführen, auszuwerten oder zu visualisieren. Bereits der Standard-Funktionsumfang der SAP Analytics Cloud ist vielfältig. In jedem Quartal kommen über neue Releases weitere Features hinzu. Beispielsweise bietet der SAC Analytics Designer Business Analysten die Möglichkeit, individuelle Dashboards mit Grafiken zu erstellen. Mittels verschiedener Programmiersprachen können komplett neue Grafiken gemäß den spezifischen Anforderungen erstellt werden. Die individuellen Erweiterungen liegen dabei in der Cloud, eine zusätzliche On-Premise-Installation ist also nicht notwendig.

 

Ein weiterer Pluspunkt ist die Sicherheit, welche die SAC für sensible Daten bietet. So erfolgen die Speicherung und Verarbeitung sämtlicher Informationen DSGVO-konform. SAP nutzt hierfür ausschließlich Tier 4 Rechenzentren, die den höchsten Sicherheitsstandard bieten. Den Standort ihres Hosting-Rechenzentrums können Kunden außerdem frei wählen. SAP schließt dann mit dem Betreiber des Data Centers einen Datenverarbeitungsvertrag ab.

Sensible Daten verlassen in der SAP Analytics Cloud übrigens nie das eigene Netzwerk, denn mit der Cloud-Instanz werden ausschließlich Metadaten ausgetauscht.

Welche Architektur hat die SAP Analytics Cloud?

Die SAP Analytics Cloud basiert auf SAP HANA und nutz die SAP HANA Cloud Platform (HCP). Außerdem beinhaltet die Architektur der SAC folgende Komponenten:

  • Dashboards und Agile Visualization: Front-End-Funktionen
  • Planning & Allocation: Miteinander verschmolzene Planungs- und Reportingfunktionen
  • Data Wrangling: Kombinieren von Daten aus internen SAP-Anwendungen und Drittsystemen mit Daten aus externen Quellen

 

Die Daten können wahlweise aus der SAP HANA Cloud Platform, On-Premise-Quellen und externen Cloud-Ressourcen stammen. Je nach Lokation der Daten und Systeme können diese mittels Import-Connection und/oder mittels Live-Connection angebunden werden.

Import Data Connection

Mithilfe von Import Data Connections lassen sich Daten aus Quellsystemen in die SAC kopieren. Ändert sich der Datenbestand im Quellsystem, wirkt sich dies nicht auf die bereits importierten Daten aus. Eine Aktualisierung erfolgt erst mit der nächsten Replikation, wobei der zeitliche Abstand vom Nutzer selbst bestimmt werden kann. Früher lag das Minimum zum Abrufen von neuen Daten bei einer Stunde, heute ist ein sekundenweises Updaten möglich. Unter anderem werden folgende On-Premise-Datenquellen unterstützt:

  • SAP Business Warehouse (BW)
  • SAP Business Planning and Consolidation (BPC)
  • SAP ERP
  • SAP S/4HANA
  • SAP Hybris Cloud for Customer
  • SAP Business ByDesign Analytics
  • SAP Data Warehouse Cloud
  • SQL-Datenbanken
  • OData Services
  • Google Drive
  • lokale Dateisysteme

 

Live Data Connection

Daten können nicht nur in die SAC importiert werden. Es ist auch möglich, On-Premise-Systeme und Cloud-Systeme „live“ mit der Lösung zu verbinden. Datenänderungen im Quellsystem werden in diesem Fall sofort in die SAP Analytics Cloud übernommen. Verfügbar sind Live Data Connections für folgende Datenquellen:

  • SAP HANA
  • SAP BW/4HANA, SAP BW
  • SAP S/4HANA
  • SAP-Universum

 

Mit den vierteljährlichen Releases kommen stetig weitere Quellen hinzu, die mittels Live Data Connection angebunden werden können.

Welche technischen Voraussetzungen hat die SAP Analytics Cloud?

Die SAC ist ein komplett webbasiertes Angebot. Um sie zu nutzen, benötigen Unternehmen daher eine Internetverbindung und eine Systemumgebung, die bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt. So muss der Client über einen Desktop-Browser und ein Windows- oder Apple OS-Betriebssystem verfügen. Alternativ kann via App über ein mobiles Endgerät (iOS und Android) zugegriffen werden.

Auch für die Datenanbindung sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Im Falle von S/4HANA und einer Importverbindung müssen beispielsweise der SAP Cloud Connector und der SAP Analytics Cloud Agent vorhanden sein. Live Connections erfordern hingegen Cross-Origin Resource Sharing (CORS).

Welche Funktionen bietet die SAP Analytics Cloud?

Die SAP Analytics Cloud bietet einen sehr großen Funktionsumfang, wodurch der Einsatz weiterer Analyse- und Planungswerkzeuge von Drittanbietern überflüssig wird. Die Kernfunktionalitäten sind:

  • Business Intelligence
  • Planning
  • Predictive Analytics

 

Betrachten wir diese Bausteine samt ihrer Features im Folgenden etwas genauer.

Business Intelligence

Im Bereich Business Intelligence sammelt die SAC Daten aus allen angebundenen internen und externen Quellen, um sie anschließend für die weitere Nutzung vorzubereiten. Sodann können sie im Rahmen von interaktiven Analysen und Dashboards ausgewertet und visualisiert werden. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Option ist die Erstellung von Self Service Dashboards (sogenannten SAC Stories), welche durch die Fachanwender selbst vorgenommen werden kann. Dank vorgefertigter Kontrollelemente und Diagramme geht dies sehr einfach und schnell von der Hand. Die individuellen Dashboards können sogar für mobile Endgeräte optimiert werden.

Die zweite Möglichkeit zur Erstellung von Enterprise Dashboards bietet der Analytics Designer. Er richtet sich an Entwickler, hat erweiterte Funktionen und erlaubt es IT-Teams, unternehmensweit gültige Dashboards mit individuellen Features bereitzustellen.

Planning

Die SAC eliminiert die einstigen Grenzen zwischen Reporting und Planung. Hierdurch ist es nicht mehr notwendig, Daten zwischen Reporting- und Planungstools hin und her zu schieben. Werte können direkt erfasst und Ist-Daten in unterschiedliche Planungsversionen kopiert werden. Somit lassen sich verschiedene Szenarien sehr einfach erstellen und vergleichen. Kollaborationsfunktionen sorgen außerdem dafür, dass der Planungsprozess beschleunigt wird.

Planning ist der am weitesten ausgebaute Funktionsbereich der SAC. Unter anderem deckt er folgende Planungsoperationen ab:

  • Aufgaben einplanen
  • Prognosen starten
  • Individuelle Planungsanwendungen erstellen
  • Daten erfassen und Versionen managen
  • Leistungsfähige, skriptgesteuerte Berechnungen erstellen

 

Der Planungsprozess wurde kooperativ, zyklisch und iterativ gestaltet. Durchlaufen werden folgende Phasen:

  • Vorbereitungsphase: Planungsmodell erstellen, Planungsfunktionen hinzufügen, Storys und Analyse-Applikationen anlegen, Prozesse und Aufgaben einrichten
  • Planungsphase: Zahlen in den Plan aufnehmen und Inhalte mit Betrachtern teilen
  • Abschlussphase: Nachbereitung (Kalenderaufgaben erstellen, Versionen veröffentlichen, Datensperren einrichten, Daten aus dem Modell exportieren)

 

Wichtig zu wissen: Wer die Planungsfunktionalitäten nutzen will, benötigt umfangreiche Lizenzen.

Predictive Analytics

Die Predictive-Analytics-Funktionen der SAP Analytics Cloud basieren auf maschinellem Lernen und haben das Ziel, zukünftige Entwicklungen vorherzusagen. Dank „Smart Assist“ können Anwender auch ohne Statistikkenntnisse schnell und einfach eigene Prognosemodelle erstellen. Die innovative KI-Technologie simuliert zudem verschiedene Handlungsalternativen, wodurch bessere Geschäftsentscheidungen möglich sind.

Ergänzend lassen sich mit Machine Learning Muster und Zusammenhänge zwischen Kennzahlen und Dimensionen identifizieren. Dadurch entstehen neue Einblicke in betriebswirtschaftliche Fragestellungen. Beispielsweise können Unternehmen ein besseres Verständnis für Kundenbedürfnisse entwickeln, indem sie bestimmte Verhaltensmuster entdecken.

Weiterhin unterstützt dieser Funktionsbaustein „Augmented Analytics“. Dabei lässt sich der Analyseprozess mithilfe von Machine Learning erweitern. Zu den Funktionen von Augmented Analytics gehören:

  • Smart Insights
  • Suche nach Informationen
  • Smart Discovery
  • Smart Predict

 

Fazit

Insgesamt sprechen zahlreiche Aspekte dafür, sich näher mit der Einführung der SAP Analytics Cloud auseinanderzusetzen. So bietet die Lösung vielfältige Möglichkeiten der Datenintegration, wodurch bessere und schnellere Entscheidungen im Unternehmen realisierbar sind. Zudem handelt es sich um eine einheitliche Plattform, die alle wesentlichen Analyseanforderungen abdeckt. Das intuitive Konzept ermöglicht es den Fachanwendern eigene Analysen und Dashboards zu erstellen. Dadurch lassen sich betriebswirtschaftliche Fragestellungen schneller klären. Dies wiederum macht Unternehmen agiler und stellt somit einen klaren Wettbewerbsvorteil dar.

FAQ

Die wichtigsten Begriffe im Zusammenhang mit der SAP Analytics Cloud erklären wir hier:

Die SAP Analytics Cloud ist eine Software-as-a-Service-Anwendung von SAP, welche betriebswirtschaftlichen Analysen, Unternehmensplanung und geschäftliche Prognosen unterstützt. 

Die SAP Analytics Cloud bietet drei Kernfunktionen: Business Intelligence (Analysen und Dashboards), Business Planning (reportbasierte Unternehmensplanung) und Predictive Analytics (fortgeschrittene Analysen und Prognosen auf KI-Basis).

Der SAP Analytics Hub ist eine SaaS-Lösung, die einen Zugriff auf Daten aus unterschiedlichen Tools im Unternehmen ermöglicht. Somit wird der Zugang zu Analysen in heterogenen Umgebungen vereinfacht. Speziell für das Top-Management gibt es zudem den SAP Digital Boardroom, der im Präsentationsmodus verschiedene Daten aus der SAP Analytics Cloud zusammenträgt.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Für alle, die mehr wissen wollen.

Sie wollen genaueres zu unseren Leistungen oder Produkten erfahren oder haben Fragen, die unsere Website nicht beantworten konnte? Dann freuen wir uns darauf, mit Ihnen zu sprechen!

Kennzahlenpakete
Beratung
Services
Unternehmen
Karriere