Supply Chain: In der Krise reaktionsfähig und transparent in Echtzeit

 

Die Produktion startet wieder, sind Sie fit dafür?

Seit Mitte März hatte die Corona Krise massive Auswirkungen auf die Automobilindustrie – und damit auch auf Sie als Zulieferer. Nach dem Lockdown haben viele Werke inzwischen wieder geöffnet, produzieren aber noch nicht mit voller Auslastung.

So entstehen große Bedarfsschwankungen und vereinbarte Toleranzgrenzen werden verletzt. Das geht zulasten Ihrer Planungssicherheit und wirkt sich negativ auf Ihre Supply Chain aus.

In unseren Webinaren zeigen wir, wie Sie Ihr Unternehmen geschickt durch diese Situation steuern können. Sie haben volle Transparenz über die Bedarfsveränderungen und lernen kurzfristig zu reagieren.

Setzen Sie bereits SAP-Software (SAP ERP bzw. SAP S/4HANA) ein?
Dann sind diese Webinare wichtig für Sie.
Melden Sie sich an. Während des Webinars haben Sie die Möglichkeit uns Ihre Fragen im Chat zu stellen.

Bei Anmeldung erhalten Sie alle Webinare im Nachgang automatisch per mail.

Webinar Toleranzlinienprüfung
16.06.20, 12.00 bis 12:30 Uhr
Referentin: Hanna Brütting, Expertin für SAP Optimierungen bei WSW Software

  • Wie können Verletzungen der festgelegten Toleranzgrenzen schnell erkannt werden?
  • Wie werden bereits bei der Einarbeitung eingehender Lieferabrufe Risiken schnell erkannt?
  • Auf welchem Weg können zeitnah entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden?
  • Wie werden die dazugehörigen Prozesse im SAP Tool gestaltet?


Webinar Analyse Abrufverhalten

17.06.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referent: Robert Rakaric, Experte für OEM Prozesse und international Sales bei WSW Software

  • Wie funktioniert das „Analyse Abrufverhalten SD“ ?
  • Was bedeutet hier transparent und lieferplanübergreifend?
  • Wie sieht es bei aggregierten und für schwierigen Lieferplänen aus?

 

Webinar Überwachung Mindest-/Maximalabnahmemengen
18.6.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referenten: Ibrahim Mutlu und Stephan Eckert, Experten für das Monitoring von Mindest-/Maximalabnahmmengen in der Zulieferindustrie.

  • Haben Sie mit Ihren Kunden in Rahmenverträgen festgelegt, welche Maximal- bzw. Minimalmenge an Komponenten ein Kunde Ihnen über einen bestimmten Zeitraum abnimmt?
  • Werden diese Mengen eingehalten, über- oder unterschritten?
  • Entstehen Überkapazitäten oder Kapazitätsengpässe?
  • Wünschen Sie sich eine einfache Überwachung im Monitor, mit Ampelfunktion?

 

Webinar Überproduktion vermeiden
19.06.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referenten: Siegfried Kuri, Leiter Produktmanagement bei WSW Software

  • Können bedarfsrelevante Einteilungen in den Planabrufen in die Zukunft verlegt werden?
  • Kann die Bedarfsrelevanz von Einteilungen in den Abrufen geändert werden?
  • Was passiert mit Lieferabrufen trotz Lieferstopp

 

Webinar Auftragsbestand intelligent steuern
30.06.20, 12:00 bis 12:30 Uhr
Referentin: Miriam Kagelmann, Expertin für Business Analytics bei WSW Software

  • Was bedeutet „Auftragsbestand „out of the box“ und in Echtzeit?
  • Wie kann die gewünschte Detailtiefe visualisiert werden?
  • Welche Schwierigkeiten haben Disponenten bei Einstieg ins Szenario?

 

 

Übermitteln Sie uns bitte die folgenden Angaben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.


Webinar über GoToWebinar

Zur Durchführung dieser Veranstaltung nutzt die WSW Software GmbH die Webinar-Plattform des Anbieters LogMeIn Inc. mit Sitz in 333 Summer Street, Boston, Massachusetts 02210 USA. Die LogMeIn Inc. hat sich selbst für das EU-US- und das Schweiz-US-Datenschutzschild im Hinblick auf die Kundendaten zertifiziert. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch die LogMeIn Inc. finden Sie unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy sowie unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy-shield.